Warum Sheabutter?

Oct 28 , 2019

Warum Sheabutter?

Wir wählten Sheabutter als einen unserer vielen pflegenden Inhaltsstoffe und wollen dir einen kleinen Überblick hierzu verschaffen.
Sheabutter kommt ursprünglich aus Afrika und ist dort seit Jahrhunderten für seine heilende Wirkung und vielseitigen Eigenschaften bekannt. Die Ursprungsfrucht, die Kariténuss, (eigentlich eine Beere) enthält bis zu 50% Fett und enthält einen sehr hohen Anteil von hochwertigen Fetten. Auch heute noch ist Sheabutter in Afrika als wahres Wundermittel bekannt. Selbst wir waren zu Beginn von der vielseitigen Verwendung in seinen Ursprungsländern überrascht.
Sie findet nicht nur in der Küche Verwendung, sondern wird auch als Hautpflege, Haarkur, gegen Narben und sogar als Behandlung nach einem Sonnenbrand Verwendung.

Auch in Europa ist ein klarer Trend zu natürlichen Produkten zu erkennen. Vor allem in Kosmetikprodukten sind pflegende Inhaltsstoffe für deine strapazierte Haut unverzichtbar. Wir vertrauen hier auf Inhaltsstoffe, die sich über hunderte Jahre bewährt haben um Dir das bestmögliche zu bieten. Pflegende Fette wie Sheabutter, oder Kokosnussöl erleben durch diesen Trend ebenfalls eine sehr stark wachsende Beliebtheit und dies zurecht.

Sheabutter enthält viele wertvolle sogenannte “nicht verseifbare Bestandteile”. Dies sind Stoffe, die sich in Wasser nicht lösen, also eher einen dünnen Film bilden.
Die enthaltenen Stoffe ähneln sehr stark der natürlichen Fettschicht der Haut, sodass diese leichter aufgenommen werden können und die Haut besser pflegen.
Vitamin E ist ein sehr wichtiger Bestandteil von Sheabutter. Der menschliche Körper kann dieses leider nicht selbst herstellen, sodass die Zufuhr umso wichtiger ist. Das Vitamin ist ein sogenanntes Antioxidans, welches den Alterungsprozess von Zellen mit seiner einzigartigen Wirkung verlangsamt. Antioxidantien verlangsamen die Oxidationsprozesse in deinem Körper indem sie Radikale einfangen, die sonst die Zellstrukturen deiner Hautzellen angreifen und zerstören würden.
Außerdem enthält Sheabutter viele lebensnotwendige Omega-3-Fettsäuren. Diese helfen den Hormonhaushalt zu regulieren und Entzündungswerte zu senken und sollen sogar Krebs vorbeugen.
Darüber hinaus sind Allantoin und Linolsäure enthalten, die entzündungshemmend und beruhigend gegenüber Hautreizungen wirken.

Man sollte also ruhig immer etwas Sheabutter zuhause haben. Vor allem die lange Haltbarkeit spricht hier für sich. Sheabutter ist, ähnliche wie andere Öle, bei trockener Lagerung sogar bis zu 5 Jahre haltbar.

Leider ist die Butter jedoch noch verhältnismäßig schwierig zu erhalten. Dies liegt vor allem an der stark begrenzten Produktion. Es dauert nämlich 20 Jahre bis der Baum anfängt zu blühen und somit Früchte bringt. Ganze 50 Jahre dauert es sogar, bis der Baum seine maximale Zahl an Früchten bringt

 

 

Wie wirkt Sheabutter?


Sheabutter wirkt durch seine verschiedenen Wirkstoffe zuverlässig und hilft jedem Hauttypen. Einerseits sind hier die entzündungshemmenden Stoffe essentiell, die vor allem bei Akne helfen. Andererseits pflegen Nährstoffe das Hautbild natürlich und unterstützen die hauteigene Fettschicht.

Genauer betrachtet wirkt bei Akne der bereits erwähnte Inhaltsstoff Allantoin.Allantoin wirkt hierbei beschleunigend für die Zellbildung und Zellregeneration. Es hilft also den beschädigten Zellen sich zu heilen und neue zu bilden. Aufgrund seiner starken Wirkung wird es auch oft in Cremes gegen Hautirritation eingesetzt.
Omega-3-Fettsäuren regulieren den Hormonhaushalt und helfen gegen die Entzündungen direkt. Die Omega-3-Fettsäuren kann dein Körper leider nicht von allein produzieren, sondern müssen durch die Nahrung hinzugeführt werden. Viele Lebensmittel enthalten zwar Omega-3-Fettsäuren, jedoch ist es wichtig auf die Konzentration der verschiedenen Säuren zu achten. Wichtige Lebensmittel sind beispielsweise Fisch, Walnüsse, oder Rapsöl.
Bei der Behandlung von Akne mit Sheabutter solltest du jedoch auf jeden Fall darauf achten nicht zu viel aufzutragen um die Haut nicht zu überfetten. Versuch erstmal eine ganz kleine Menge (etwa eine Fingerspitze) zwischen deinen Fingern zerlaufen zu lassen und dann langsam in deine Haut einzumassieren. Bei Bedarf kannst du wieder ein wenig Sheabutter auf deine Fingerspitzen nehmen, es ist also auf jeden Fall empfehlenswert hier lieber zu wenig als zu viel zu nehmen.


Bei trockener Haut wirkt hingegen die Linolsäure. Sie stärkt die natürliche Hautbarriere und schützt deine Haut vor Austrocknung. Damit hilft es gegen Juckreiz durch trockene Haut und wird deshalb sogar in Cremes gegen Neurodermitis eingesetzt. Es nimmt trockener Haut Spannung und hilft deshalb bei Trockenheitsfältchen und leichten Altersfalten. Linolsäure zählt zu den Omega-6-Fettsäuren, ist also eine Fettsäure, die dein Körper zwar nicht selbst herstellen kann, aber benötigt. Es ist jedoch verhältnismäßig einfach auf den Tagesbedarf bei diesen zu kommen, sodass man sogar dazu neigt zu viele Omega-6-Fettsäuren zu sich zu nehmen.
Die Behandlung von trockener Haut mit Sheabutter erfolgt ähnlich wie die von Akne. Nimm einfach eine kleine Menge auf deinen Finger und massiere diese vorsichtig in die betroffenen Stellen, hier kannst du jedoch ruhig ein wenig mehr nehmen. Vor allem jetzt zur Winterzeit können so trockene Ellbogen, oder Hände behandelt werden.

Jedoch beschränken sich die vielfältige Nutzungsmöglichkeiten nicht nur hierauf.
Auch bei Narben und Schwangerschaftsstreifen hilft Sheabutter. Die Narben verhornen durch die Wirkstoffe weniger und werden bei der Heilung unterstützt. Schwangerschaftsstreifen profitieren von der besseren Durchblutung durch das Einmassieren und die vielen bereits erwähnten Nährstoffe.

 


Sheabutter für deine Haare


Selbstverständlich hilft Sheabutter auch bei trockenen und splissigen Haaren. Die wertvollen Öle machen deine Haare wieder geschmeidig und pflegen nachhaltig.
Du kannst hierzu die Sheabutter entweder kurze Spülung zwischendurch, besser aber als Maske über Nacht verwenden.
Nimm hierzu einfach 1-2 Esslöffel Sheabutter (je nach Haarlänge) und massiere sie in deine trockenen, oder leicht feuchten Haare. Die Sheabutter kann hier bei Bedarf ebenfalls in die Kopfhaut einmassiert werden um diese zusätzlich zu pflegen und Schuppen vorzubeugen. Arbeite dich am besten von der Kopfhaut bis in die Spitzen beim einmassieren und versuch sie so gut wie möglich zu verteilen. Um dein Kopfkissen nicht einzufetten würden wir dir empfehlen einfach ein Handtuch drum zu lassen. Dann einfach über Nacht einwirken lassen und morgens bei der Dusche auswaschen.
Alternativ kannst du natürlich die selbe Menge beim Duschen in die nassen Haare einmassieren und als Spülung verwenden.



Sheabutter für deine Lippen


Auch für die Pflege deiner strapazierten Lippen eignet sich Sheabutter natürlich optimal. Deine Lippen profitieren von all den Wirkstoffen und werden natürlich gepflegt. Der Schmelzbereich ab 35 Grad Celsius macht sie hierbei ideal für unsere Lippenstifte.
Viele Frauen geben zu im Winter ein Problem mit trockenen Lippen zu haben. Mit unserem Lippenstift wollen wir dem entgegenwirken und dir im Gegensatz zu den meist austrocknenden Liquid Lippsticks einen Lippenstift bieten, der deine Lippen pflegt. Unser einzigartige Wirkstoffkomplex aus Sheabutter, Jojobaöl, Papayakernöl und Ricinusöl bringt dich mit geschmeidig zarten Lippen durch den Winter.
Wir haben uns hierbei für raffinierte Sheabutter entschieden, da uns diese einen höheren Farbraum ermöglicht für unsere Lippenstifte. Diese steht übrigens hingegen der herrschenden Meinung unraffinierter Sheabutter in nichts nach. Lediglich der relativ unwichtige Beta-Karotin-Anteil ist bei der unraffinierten Sheabutter höher.
Alternativ kannst du dir natürlich pure unraffinierte Sheabutter kaufen und diese in einer dünnen Schicht auftragen. Diese gibt es zum Beispiel bei Avocadostore online, oder beim Reformhaus in deiner Nähe.

 

 

*Bild von Marco Schmidt CC BY-SA 2.5


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen





Weitere Artikel

Tierversuche in der Kosmetik
Tierversuche in der Kosmetik
Tierversuche in der Kosmetik?   Tierversuche erlangen derzeit wegen einem Labor bei Hamburg große mediale Aufmerksamk...
Jetzt lesen
Superfrucht Papaya
Superfrucht Papaya
Superfrucht Papaya Die Papaya wurde bereits von Christopher Columbus bei deren “Entdeckung” als “Frucht der Engel” be...
Jetzt lesen